Ausgleichstreffer in letzter Sekunde

2. Bundesliga: VfL Bochum – SV Sandhausen, 4:4 (2:2)

01. März 2020, 23:30 Uhr

Das Spiel vom Sonntag zwischen dem VfL Bochum und dem SV Sandhausen endete mit einem 4:4-Remis. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt. Auf eigenem Platz hatte der SVS im Hinspiel ein 1:1-Remis verbucht.

Kurz nach Spielbeginn schockte Danny Blum die Gäste und traf für Bochum im Doppelpack (6./8.). Julius Biada schlug doppelt zu und glich damit für den SV Sandhausen aus (13./45.). Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. Das muntere Toreschießen vor 13.807 Zuschauern fand mit dem Treffer von Blum zum 3:2 in der 49. Minute seine Fortsetzung. Jordi Osei-Tutu versenkte die Kugel zum 4:2 für den VfL Bochum (65.) Durch einen von Behrens verwandelten Elfmeter gelang dem SVS in der 85. Minute der 3:4-Anschlusstreffer. Die Heimmannschaft schaffte es nicht, das Ergebnis über die Zeit zu bringen, denn dem SVS gelang in der Nachspielzeit (90.) der Ausgleichstreffer. Am Schluss hatte im Duell der beiden Mannschaften keine die Oberhand gewonnen und so trennten sich der VfL Bochum und der SV Sandhausen schließlich mit einem Remis.

Die Stärke von Bochum liegt in der Offensive – mit insgesamt 40 erzielten Treffern.

Die vergangenen Spiele waren für den SVS nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits fünf Begegnungen zurück.

Mit diesem Unentschieden verpasste Bochum die Chance, an einem direkten Konkurrenten vorbeizuziehen. In der Tabelle fiel der VfL Bochum sogar ab und steht nun auf Rang 14. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sechs Siege ein.

Der VfL Bochum tritt am Samstag, den 07.03.2020, um 13:00 Uhr, beim SV Darmstadt 98 an. Einen Tag später (13:30 Uhr) empfängt der SV Sandhausen den FC St. Pauli.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften