Nielsen-Treffer rettet das Unentschieden

2. Bundesliga: SV Wehen Wiesbaden – SpVgg Greuther Fürth, 1:1 (1:0)

22. Februar 2020, 00:12 Uhr

Am Freitag kam die SpVgg Greuther Fürth beim SV Wehen Wiesbaden nicht über ein 1:1 hinaus. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich Wehen Wiesbaden vom Favoriten. Im Hinspiel hatte Greuther Fürth einen knappen 2:1-Sieg eingefahren.

3.961 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SVWW schlägt – bejubelten in der 18. Minute den Treffer von Daniel-Kofi Kyereh zum 1:0. Mit einem Tor Vorsprung für den Gastgeber ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Havard Nielsen beförderte das Leder zum 1:1 von Fürth in die Maschen (49.). Am Schluss sicherte sich der SV Wehen Wiesbaden gegen den Gast einen Zähler.

Auf dem 17. Platz der Hinserie nahm man von Wehen Wiesbaden wenig Notiz. Der aktuell neunte Rang der Rückrundentabelle sorgt allerdings für Aufsehen. Ein Punkt reichte dem SVWW, um die direkten Abstiegsplätze zu verlassen. Mit nun 22 Punkten steht der SV Wehen Wiesbaden auf Platz 16. Mit erst 25 erzielten Toren hat Wehen Wiesbaden im Angriff Nachholbedarf. Der SVWW verbuchte insgesamt fünf Siege, sieben Remis und elf Niederlagen. Die vergangenen Spiele waren für den SV Wehen Wiesbaden nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits vier Begegnungen zurück.

Die SpVgg Greuther Fürth holte auswärts bisher nur 13 Zähler. Ein Punkt reichte Greuther Fürth, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 32 Punkten steht Fürth auf Platz sechs. Neun Siege, fünf Remis und neun Niederlagen hat die SpVgg Greuther Fürth momentan auf dem Konto. Mit dem Gewinnen tut sich Greuther Fürth weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Am nächsten Sonntag (13:30 Uhr) reist Wehen Wiesbaden zum DSC Arminia Bielefeld, tags zuvor begrüßt Fürth den VfB Stuttgart vor heimischem Publikum. Anstoß ist um 13:00 Uhr.

Kommentieren

Mehr zum Thema