Stuttgart auf Aufstiegskurs

2. Bundesliga: VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg, 3:1 (0:1)

09. Dezember 2019, 23:31 Uhr

Am Montag begrüßte Stuttgart Nürnberg. Die Begegnung ging mit 3:1 zugunsten des VfB aus. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht.

Die 48.971 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Michael Frey brachte den 1. FCN bereits in der zehnten Minute in Front. Die Gäste führten zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. In der 59. Minute brachte Mario Gomez den Ball im Netz des 1. FC Nürnberg unter. Philipp Förster schoss die Kugel zum 3:1 für den VfB Stuttgart über die Linie (72.). Am Ende standen die Gastgeber als Sieger da und behielten die drei Punkte verdient zu Hause.

Stuttgart belegt mit 29 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Der VfB sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf neun summiert. In der Bilanz kommen noch zwei Unentschieden und fünf Niederlagen dazu.

Nürnberg holte auswärts bisher nur acht Zähler. Der 1. FCN krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 16. Die Hintermannschaft des 1. FC Nürnberg steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 32 Gegentore kassierte Nürnberg im Laufe der bisherigen Saison. Der 1. FCN verbuchte insgesamt drei Siege, sechs Remis und sieben Niederlagen.

Der 1. FC Nürnberg steckt nach acht Partien ohne Sieg im Schlamassel, während der VfB Stuttgart mit aktuell 29 Zählern alle Trümpfe in der Hand hat.

Am nächsten Montag (20:30 Uhr) reist Stuttgart zum SV Darmstadt 98, tags zuvor begrüßt Nürnberg den KSV Holstein Kiel vor heimischem Publikum. Anstoß ist um 13:30 Uhr.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe