Erzgebirge Aue auf Aufstiegskurs

2. Bundesliga: FC Erzgebirge Aue – FC St. Pauli, 3:1 (2:0)

22. November 2019, 23:34 Uhr

Durch ein 3:1 holte sich Erzgebirge Aue in der Partie gegen St. Pauli drei Punkte. Aue erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

14.000 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Gastgeber schlägt – bejubelten in der 14. Minute den Treffer von Florian Krüger zum 1:0. Dimitrij Nazarov verwandelte in der 24. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung des FC Erzgebirge Aue auf 2:0 aus. Mit der Führung für Erzgebirge Aue ging es in die Kabine. Zum Seitenwechsel ersetzte Mats Möller Daehli vom FC St. Pauli seinen Teamkameraden Ersin Zehir. Henk Veerman war zur Stelle und markierte das 1:2 der Gäste (56.). Pascal Testroet beförderte das Leder zum 3:1 von Aue über die Linie (62.). Am Ende blickte der FC Erzgebirge Aue auf einen klaren 3:1-Heimerfolg über St. Pauli.

Erzgebirge Aue nimmt mit 23 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Sechs Siege, fünf Remis und drei Niederlagen hat Aue momentan auf dem Konto.

Der FC St. Pauli holte auswärts bisher nur vier Zähler. St. Pauli findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Drei Siege, sechs Remis und fünf Niederlagen hat der FC St. Pauli derzeit auf dem Konto.

St. Pauli ist nach sechs sieglosen Begegnungen am Stück weiter auf der Erfolgssuche, während der FC Erzgebirge Aue mit insgesamt 23 Punkten in angenehmeren Gefilden heimisch ist.

Kommende Woche tritt Erzgebirge Aue beim VfL Bochum an (Samstag, 13:00 Uhr), parallel genießt der FC St. Pauli Heimrecht gegen Hannover 96.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe