Das Beste zum Schluss: Letschert erzielt Remis in der Nachspielzeit

2. Bundesliga: KSV Holstein Kiel – Hamburger SV, 1:1 (1:0)

09. November 2019, 23:30 Uhr

Der Hamburger SV, als Siegesanwärter beim KSV Holstein Kiel angetreten, musste sich am Samstag mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben. Über das Remis konnte sich Holstein Kiel entschieden mehr freuen als der vermeintliche Favorit Hamburger SV.

Keine 26 Minuten waren gespielt, da musste Bakery Jatta vom HSV den Rasen verlassen: Der Referee zeigte ihm die Rote Karte. Der erste Durchgang neigte sich dem Ende zu, als Janni Serra vor 15.034 Zuschauern erfolgreich war. Der KSV führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Ab der 66. Minute bereicherte der für Sonny Kittel eingewechselte Bobby Wood den Hamburger SV im Vorwärtsgang. Timo Letschert, der von der Bank für Rick van Drongelen kam, sollte für neue Impulse bei den Gästen sorgen (74.). Die reguläre Spielzeit war bereits abgelaufen, als Letschert für den Ligaprimus zum 1:1 traf (90.). Am Ende sicherte sich der KSV Holstein Kiel mit diesem 1:1 einen Zähler.

Der Gastgeber findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Vier Siege, drei Remis und sechs Niederlagen hat Holstein Kiel momentan auf dem Konto.

Der HSV holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Nach 13 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für den Hamburger SV 26 Zähler zu Buche. Mit beeindruckenden 30 Treffern stellt der HSV den besten Angriff der 2. Bundesliga, jedoch kam dieser gegen den KSV Holstein Kiel nicht voll zum Zug. Seit sieben Begegnungen hat der Hamburger SV das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Während Holstein Kiel am 23.11.2019 (13:00 Uhr) zur nächsten Partie beim SV Wehen Wiesbaden gastiert, duelliert sich der HSV zeitgleich mit der SG Dynamo Dresden.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe