Bochum verliert nach fünf Spielen wieder

2. Bundesliga: KSV Holstein Kiel – VfL Bochum, 2:1 (1:1)

25. Oktober 2019, 23:31 Uhr

Ein Tor machte den Unterschied – Holstein Kiel siegte mit 2:1 gegen den VfL Bochum. Hundertprozentig überzeugen konnte der KSV dabei jedoch nicht.

Kaum hatte die Partie begonnen, brachte Jae-Sung Lee die Gastgeber vor 12.390 Zuschauern mit 1:0 in Führung. Silvere Ganvoula sicherte Bochum nach 38 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. In der 52. Minute erzielte Janni Serra das 2:1 für den KSV Holstein Kiel. Am Ende behielt Holstein Kiel gegen den VfL Bochum die Oberhand.

Für den KSV gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von acht Punkten aus sechs Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Der KSV Holstein Kiel befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen neun Punkte.

Bei Bochum präsentierte sich die Abwehr angesichts 24 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (20). Die Gäste holten auswärts bisher nur vier Zähler. Nur einmal ging der VfL Bochum in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Holstein Kiel setzte sich mit diesem Sieg von Bochum ab und belegt nun mit 14 Punkten den sechsten Rang, während der VfL Bochum weiterhin neun Zähler auf dem Konto hat und den 16. Tabellenplatz einnimmt. Bochum verbuchte insgesamt einen Sieg, sechs Remis und vier Niederlagen. Vier Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des KSV bei.

Am Sonntag, den 03.11.2019, tritt der KSV Holstein Kiel beim DSC Arminia Bielefeld an (13:30 Uhr), einen Tag später (20:30 Uhr) genießt der VfL Bochum Heimrecht gegen den 1. FC Nürnberg.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe