17.10.2019

Dynamo in der Pflicht

2. Bundesliga: SpVgg Greuther Fürth – SG Dynamo Dresden (Freitag, 18:30 Uhr)

Greuther Fürth will gegen Dynamo die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Fürth musste sich im vorigen Spiel dem Hamburger SV mit 0:2 beugen. Jüngst brachte Hannover 96 der SGD die vierte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei.

Die Offensive der SpVgg Greuther Fürth strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass das Heimteam bis jetzt erst neun Treffer erzielte. Zu den drei Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich bei Greuther Fürth vier Pleiten.

Bei einem Ertrag von bisher erst zwei Zählern ist die Auswärtsbilanz der SG Dynamo Dresden verbesserungswürdig. Der Gast musste schon 18 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore.

Die Unterschiede im bisherigen Abschneiden beider Teams sind marginal. Im Tableau trennen die Teams gerade einmal zwei Punkte voneinander. Körperlos agierte Fürth in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik belegt. Ob sich Dynamo davon beeindrucken lässt? Die SGD wie auch die SpVgg Greuther Fürth haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen.

Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen.

Kommentieren

Mehr zum Thema