21.09.2019

Wehen Wiesbaden bleibt weiterhin sieglos

2. Bundesliga: SV Wehen Wiesbaden – DSC Arminia Bielefeld, 2:5 (1:3)

Arminia setzte sich standesgemäß gegen Wehen Wiesbaden mit 5:2 durch. Der DSC war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht. Die 4.621 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Manuel Schäffler brachte den SVWW bereits in der vierten Minute in Front. In der 20. Minute erzielte Cebio Soukou das 1:1 für den DSC Arminia Bielefeld. Fabian Klos beförderte das Leder zum 2:1 des Gasts in die Maschen (34.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff (43.) baute Joan Simun Edmundsson die Führung von Arminia aus. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Mit dem 4:1 von Andreas Voglsammer für den DSC war das Spiel eigentlich schon entschieden (52.). Mit dem Treffer zum 2:4 in der 56. Minute machte Schäffler zwar seinen Doppelpack perfekt – der Rückstand zum DSC Arminia Bielefeld war jedoch weiterhin groß. Mit dem 5:2 sicherte Klos Arminia nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (73.). Die 2:5-Heimniederlage des SV Wehen Wiesbaden war Realität, als Schiedsrichter Alt (Illingen) die Partie letztendlich abpfiff.

In der Defensivabteilung der Gastgeber knirscht es gewaltig, weshalb Wehen Wiesbaden weiter im Schlamassel steckt. Mit 23 Toren fing sich der SVWW die meisten Gegentore in der 2. Bundesliga ein.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der DSC im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. Die Offensivabteilung des DSC Arminia Bielefeld funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 19-mal zu. Der DSC bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat der DSC Arminia Bielefeld vier Siege und drei Unentschieden auf dem Konto.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse des SV Wehen Wiesbaden. Nach der Niederlage gegen Arminia ist Wehen Wiesbaden aktuell das defensivschwächste Team der 2. Bundesliga. Der SVWW kam in den letzten fünf Spielen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit vier Niederlagen ein und entschied kein einziges Match für sich. Dagegen reitet der DSC derzeit auf einer Welle des Erfolges. Vier Siege und ein Remis heißt hier die jüngste Bilanz. Während der SV Wehen Wiesbaden am kommenden Freitag den VfL Osnabrück empfängt, bekommt es der DSC Arminia Bielefeld am selben Tag mit dem VfB Stuttgart zu tun.

Kommentieren

Mehr zum Thema