12.09.2019

Karlsruhe will wieder jubeln

2. Bundesliga: Karlsruher SC – SV Sandhausen (Freitag, 18:30 Uhr)

Der Karlsruher SC muss mit einer schwarzen Serie von drei Niederlagen im Gepäck auch Liga-Schwergewicht SV Sandhausen empfangen. Die dritte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für Karlsruhe gegen den VfL Osnabrück. Der SV Sandhausen gewann das letzte Spiel gegen den SV Darmstadt 98 mit 1:0 und belegt mit zehn Punkten den dritten Tabellenplatz.

Beim KSC ist die Hintermannschaft mit zwölf Gegentreffern anfällig, während man in der Offensive durch die Bilanz von neun Tore zu überzeugen weiß. Mit dem Gewinnen tat sich die Heimmannschaft zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

In der Defensive des SVS griffen die Räder ineinander, sodass die Gäste im bisherigen Saisonverlauf erst viermal einen Gegentreffer einsteckten. Drei Erfolge, ein Unentschieden sowie eine Pleite stehen aktuell für den SV Sandhausen zu Buche.

Der tabellarische Abstand ist gering, beide Mannschaften trennen nur vier Zähler. Formal ist der SV Sandhausen im Spiel gegen den Karlsruher SC nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich der SVS Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe