15.09.2019

Erzgebirge Aue zurück in der Spur

2. Bundesliga: FC Erzgebirge Aue – VfL Osnabrück, 1:0 (1:0)

Ein Tor machte den Unterschied – der FC Erzgebirge Aue siegte mit 1:0 gegen den VfL Osnabrück. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

9.750 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Erzgebirge Aue schlägt – bejubelten in der 40. Minute den Treffer von Tom Baumgart zum 1:0. Die Gastgeber führten zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Nachdem Calogero Rizzuto vom Referee Siewer (Olpe) mit Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen geschickt wurde, musste Aue in Unterzahl agieren (75.). Mit dem Schlusspfiff durch Siewer (Olpe) gewann der FC Erzgebirge Aue gegen Osnabrück.

Erzgebirge Aue ist seit drei Spielen unbezwungen.

Der VfL Osna holte auswärts bisher nur drei Zähler. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil des Gasts ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur fünf Gegentore zugelassen hat. Mit diesem Sieg zog Aue am VfL Osnabrück vorbei auf Platz fünf. Osnabrück fiel auf die siebte Tabellenposition. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein. Kommende Woche tritt der FC Erzgebirge Aue beim Hamburger SV an (Sonntag, 13:30 Uhr), parallel genießt der VfL Osna Heimrecht gegen den FC St. Pauli.

Kommentieren

Mehr zum Thema