19.08.2019

Dynamo schlägt FCH

2. Bundesliga: SG Dynamo Dresden – 1. FC Heidenheim, 2:1 (0:0)

Die SG Dynamo Dresden entschied das Match gegen den 1. FC Heidenheim mit 2:1 für sich und fuhr damit den ersten Sieg in dieser Saison ein. Hundertprozentig überzeugen konnte Dynamo dabei jedoch nicht. Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. In der 64. Minute stellte der FCH personell um: Per Doppelwechsel kamen Denis Thomalla und Stefan Schimmer auf den Platz und ersetzten David Otto und Marc Schnatterer. Die SGD kam vor 26.350 Zuschauern erst spät zum 1:0, das Patrick Ebert in der 68. Minute gelang. Ab der 74. Minute bereicherte der für Jonas Föhrenbach eingewechselte Merveille Biankadi den 1. FC Heidenheim im Vorwärtsgang. Für das 2:0 der SG Dynamo Dresden zeichnete Alexander Jeremejeff verantwortlich (82.). Durch einen von Thomalla verwandelten Elfmeter gelang dem FCH in der 89. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Als Schiedsrichter Alt (Illingen) die Partie abpfiff, reklamierte Dynamo schließlich einen 2:1-Heimsieg für sich.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ das Heimteam die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den 14. Tabellenplatz ein.

Dem Blick auf die Tabelle sollte man zum jetzigen Saisonzeitpunkt nicht zu viel Bedeutung beimessen. Doch nach dieser Niederlage ist der 1. FC Heidenheim auf Platz neun abgerutscht. Ein Sieg, ein Remis und eine Niederlage tragen zur Momentaufnahme des Gasts bei. Am kommenden Freitag tritt die SG Dynamo Dresden beim SV Darmstadt 98 an, während der FCH zwei Tage später den SV Sandhausen empfängt.

Kommentieren

Mehr zum Thema