Entgegengesetzte Formkurven

1. Bundesliga: SC Paderborn 07 – 1. FC Köln (Freitag, 20:00 Uhr)

05. März 2020, 13:00 Uhr

Gegen den FC soll Paderborn das gelingen, was dem Gastgeber in den letzten fünf Spielen verwehrt blieb – die optimale Punkteausbeute. Am letzten Samstag verlief der Auftritt des SCP ernüchternd. Gegen den 1. FSV Mainz 05 kassierte man eine 0:2-Niederlage. Der 1. FC Köln muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken. Im Hinspiel hatte der FC Köln einen 3:0-Heimerfolg gegen den SC Paderborn 07 verbucht.

Paderborn muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Der SCP belegt mit 16 Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Die formschwache Abwehr, die bis dato 52 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des SC Paderborn 07 in dieser Saison. Nach 24 absolvierten Begegnungen stehen für Paderborn vier Siege, vier Unentschieden und 16 Niederlagen auf dem Konto.

Bei einem Ertrag von bisher erst zehn Zählern ist die Auswärtsbilanz des FC verbesserungswürdig. Auf dem 15. Platz der Hinserie nahm man von den Gästen wenig Notiz. Der aktuell fünfte Rang der Rückrundentabelle sorgt allerdings für Aufsehen. Gegenwärtig rangiert der 1. FC Köln auf Platz elf, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Nach 23 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden des FC Köln insgesamt durchschnittlich: neun Siege, zwei Unentschieden und zwölf Niederlagen.

Beim FC sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ der 1. FC Köln das Feld als Sieger, während der SC Paderborn 07 in dieser Zeit sieglos blieb.

Paderborn ist der Underdog im Aufeinandertreffen mit dem FC Köln, hat der formstarke Gegner doch in der Tabelle die Nase vorn.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe