Bayern München bleibt Herr im eigenen Haus

1. Bundesliga: FC Bayern München – Borussia Dortmund, 4:0 (1:0)

09. November 2019, 23:30 Uhr

Mit Bayern München und dem BVB trafen sich am Samstag zwei Topteams. Für den Gast schien der FC Bayern aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 0:4-Niederlage stand. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte der FC Bayern München den maximalen Ertrag.

75.000 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Gastgeber schlägt – bejubelten in der 17. Minute den Treffer von Robert Lewandowski zum 1:0. Zum Abpfiff der ersten Halbzeit hatte Bayern München einen knappen Vorsprung herausgespielt. In der 49. Minute brachte Serge Gnabry das Netz für den FC Bayern zum Zappeln. In der 61. Minute stellte die Borussia Dortmund personell um: Per Doppelwechsel kamen Francisco Alcacer Garcia und Marco Reus auf den Platz und ersetzten Mario Götze und Julian Weigl. Lewandowski schraubte das Ergebnis in der 76. Minute zum 3:0 für den FC Bayern München in die Höhe. Durch ein Eigentor von Mats Hummels verbesserte Bayern München den Spielstand auf 4:0 für sich (80.). Letztlich feierte der FC Bayern gegen Dortmund nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Mit 29 geschossenen Toren gehört der FC Bayern München offensiv zur Crème de la Crème der 1. Bundesliga. Bayern München sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf sechs summiert. In der Bilanz kommen noch drei Unentschieden und zwei Niederlagen dazu. In den letzten fünf Begegnungen holte der FC Bayern insgesamt nur sieben Zähler.

Der BVB holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Nur zweimal gab sich die Borussia Dortmund bisher geschlagen.

Mit diesem Sieg zog der FC Bayern München an Dortmund vorbei auf Platz drei. Der BVB fiel auf die fünfte Tabellenposition.

Nach zwei Wochen Pause tritt Bayern München als nächstes bei der Fortuna Düsseldorf an (23.11.2019, 15:30 Uhr), bereits einen Tag vorher genießt die Borussia Dortmund Heimrecht gegen den SC Paderborn 07.

Kommentieren

Mehr zum Thema