14.09.2019

Jubel über späten Sieg dank St. Juste

1. Bundesliga: 1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC, 2:1 (1:0)

Mit einem knappen 2:1 endete das Match zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und der Hertha an diesem vierten Spieltag. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Ehe der Schiedsrichter Fritz (Korb) die Akteure zur Pause bat, erzielte Robin Quaison aufseiten des FSV Mainz 05 das 1:0 (40.). Zur Pause wusste der Gastgeber eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Die Fans des BSC unter den 22.798 Zuschauern atmeten auf, als Marko Grujic in der 83. Minute zum 1:1-Ausgleich traf. Zum Mann des Spiels avancierte Jeremiah St. Juste, der für Mainz 05 in der Schlussphase den Führungstreffer markierte (88.). Nach der Beendigung des Spiels durch Fritz (Korb) feierte der 1. FSV Mainz 05 einen dreifachen Punktgewinn gegen die Hertha BSC.

Der FSV Mainz 05 verlässt mit diesem Sieg die letzte Tabellenposition, obgleich die Aussagekraft des Klassements zum aktuellen Zeitpunkt noch gering ist. Der 1. FSV Mainz 05 hat nun den ersten Saisonsieg eingefahren. Vorher hatte man drei Niederlagen kassiert.

Nach vier bestrittenen Begegnungen ist die Hertha Letzter der 1. Bundesliga. Der BSC holte auswärts bisher nur einen Zähler. Kommende Woche tritt der FSV Mainz 05 beim FC Schalke 04 an (Freitag, 20:30 Uhr), einen Tag später genießt die Hertha BSC Heimrecht gegen den SC Paderborn 07.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe