15.03.2019

1.FCH II will aus dem Keller heraus

Kreisklasse 8: 1. FC Hellbrook II – Ahrensburger TSV II (Sonntag, 15:00 Uhr)

Die Reserve des Ahrensburger TSV will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei die Zweitvertretung von 1. FC Hellbrook punkten. Letzte Woche siegte 1. FC Hellbrook II gegen den SV Bergstedt II mit 3:1. Somit nimmt Hellbrook II mit 26 Punkten den elften Tabellenplatz ein. Der Ahrensburger TSV II strich am Sonntag drei Zähler gegen den SC Osterbek ein (3:2). Im Hinspiel fand sich beim Stand von 3:3 kein Sieger. Wird es im Rückspiel anders?

Die Angriffsreihe von 1. FC Hellbrook II lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 70 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die letzten Resultate des Gastgebers konnten sich sehen lassen – zwölf Punkte aus fünf Partien. Acht Siege, zwei Unentschieden und zehn Niederlagen stehen bis dato für Hellbrook II zu Buche.

Die Offensive des Ahrensburger TSV II in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Bereits 72-mal schlugen die Angreifer in dieser Spielzeit zu. Zuletzt lief es erfreulich für den Gast, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen. Bislang fuhr Ahrensburg II zwölf Siege, drei Remis sowie sechs Niederlagen ein. Der ATSV II rangiert mit 39 Zählern auf dem vierten Platz des Tableaus.

Diese Begegnung verspricht ein Torspektakel: Durchschnittlich trifft 1. FC Hellbrook II über dreimal pro Partie. Der Ahrensburger TSV II aber auch! Trumpft Hellbrook II auch diesmal wieder mit Heimstärke (6-1-3) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall Ahrensburg II (6-0-4) eingeräumt. 1. FC Hellbrook II steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison des Ahrensburger TSV II bedeutend besser als die von Hellbrook II.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

1. FC Hellbrook II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

Ahrensburger TSV II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)