16.11.2018

Zeigt Escheburg eine Reaktion?

Kreisklasse 2: TuS Dassendorf II – Escheburger SV (Sonntag, 13:00 Uhr)

Mit der Reserve der TuS Dassendorf spielt der Escheburger SV am Sonntag gegen ein formstarkes Team. Ist der Gast auf die Überflieger vorbereitet? Dassendorf II siegte im letzten Spiel und hat nun 36 Punkte auf dem Konto. Escheburg dagegen musste sich im vorigen Spiel dem ETSV Hamburg II mit 2:8 beugen. Das Hinspiel hatte die TuS II beim ESV mit 4:2 für sich entschieden.

Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen der TuS Dassendorf II stets gesorgt, mehr Tore als die Heimmannschaft (61) markierte nämlich niemand in der Kreisklasse 2. Den Tabellenprimus scheint einfach niemand stoppen zu können. Rekordverdächtige elf Siege in Serie stehen mittlerweile zu Buche. Zwölf Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz von Dassendorf II.

Die Offensive des Escheburger SV in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Bereits 54-mal schlugen die Angreifer in dieser Spielzeit zu. Der Absteiger verlor mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur drei Punkte ein. Der bisherige Ertrag von Escheburg in Zahlen ausgedrückt: sieben Siege, zwei Unentschieden und sechs Niederlagen.

Über vier Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt die TuS II vor. Der ESV muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung der TuS Dassendorf II zu stoppen. Dassendorf II bekommt es mit einer harten Nuss zu tun. In der Fremde weiß der Escheburger SV bislang zu überzeugen. Escheburg muss einen Galatag erwischen, um gegen die TuS II etwas auszurichten. Angesichts der gegnerischen Formstärke und der Tabellenposition ist der ESV lediglich der Herausforderer.

Kommentieren

Mehr zum Thema