VfL III drängt auf Wiedergutmachung

Kreisklasse 5: Rissener SV II – VfL Pinneberg III (Freitag, 19:30 Uhr)

21. März 2019, 13:02 Uhr

Der VfL Pinneberg III will im Spiel bei der Zweitvertretung des Rissener SV nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich der Rissener SV II auf eigener Anlage mit 0:1 dem SV Hörnerkirchen II geschlagen geben musste. Am letzten Spieltag nahm der VfL Pinneberg III gegen Hörnerkirchen II die zwölfte Niederlage in dieser Spielzeit hin. Das Hinspiel hatte der Pinneberg III zu Hause mit 2:1 gewonnen.

Vom Glück verfolgt war der Rissener SV II in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg. Die Zwischenbilanz des Heimteams liest sich wie folgt: ein Sieg, ein Remis und 18 Niederlagen. Mit erst 21 erzielten Toren hat die Rissener Elf im Angriff Nachholbedarf. Zu mehr als Platz 15 reicht die Bilanz des Rissen II derzeit nicht.

Bei einem Ertrag von bisher erst vier Zählern ist die Auswärtsbilanz des VfL Pinneberg III verbesserungswürdig. Zuletzt machte der Gast etwas Boden gut. Zwei Siege und ein Unentschieden schaffte der Pinneberg III in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss der VfL III diesen Trend fortsetzen. Der Angriff ist beim VfL Pinneberg III die Problemzone. Nur 25 Treffer erzielte der Pinneberg III bislang.

Wenn der Rissener SV II den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des Rissen II (87). Aber auch beim VfL Pinneberg III ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (61). Der Rissener SV II hat mit dem VfL Pinneberg III im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Kommentieren