16.11.2018

Heist unter Druck

Kreisliga 8: SV Hörnerkirchen – TSV Heist (Sonntag, 14:00 Uhr)

Der TSV Heist will beim SV Hörnerkirchen die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Zuletzt kassierte Hörnerkirchen eine Niederlage gegen den TuS Holstein Quickborn – die vierte Saisonpleite. Der letzte Auftritt von Heist verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 3:4-Niederlage gegen den 1. FC Quickborn II. Der SVH verbuchte im Hinspiel einen Erfolg und brachte einen 5:3-Sieg zustande.

Das Heimteam belegt mit 28 Punkten den sechsten Tabellenplatz. Offensiv sticht die Elf des SVH in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 47 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Der SV Hörnerkirchen kann die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (4-3-0).

Zu mehr als Platz elf reicht die Bilanz des TSV Heist derzeit nicht. Die letzten Auftritte des Gastes waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde. Fünf Siege, zwei Remis und neun Niederlagen hat Heist derzeit auf dem Konto. Mit erschreckenden 59 Gegentoren stellt der TSV Heist die schlechteste Abwehr der Liga. In der Fremde ist bei Heist noch Sand im Getriebe. Erst sieben Punkte sammelte man bisher auswärts.

Besonderes Augenmerk sollte der TSV Heist auf die Offensive von Hörnerkirchen legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt. Mit dem SVH trifft Heist auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Aufstellungen

SV Hörnerkirchen

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

TSV Heist

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)