30.11.2018

Kellerduell am Sonntag

Kreisliga 8: TSV Seestermüher Marsch – TSV Heist (Sonntag, 14:00 Uhr)

Nach vier sieglosen Ligaspielen in Serie will der TSV Seestermüher Marsch gegen den TSV Heist dem Negativtrend ein Ende setzen und wieder die volle Punktezahl einfahren. Zuletzt kassierte Seestermühe eine Niederlage gegen den TuS Holstein Quickborn – die zwölfte Saisonpleite. Heist zog gegen Holsatia Elmshorn am letzten Spieltag mit 1:5 den Kürzeren. Die Fans der Heimmannschaft hatten im Hinspiel beim 2:1 einen Erfolg für den TSV Heist bejubelt.

Der TSV Seestermüher Marsch befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Vom Glück verfolgt war die Heimmannschaft in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg. Die Ausbeute der Offensive ist bei Seestermühe verbesserungswürdig, was man an den erst 23 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des TSV Seestermüher Marsch sind elf Punkte aus acht Spielen.

Heist findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Der Gast entschied kein einziges der letzten fünf Spiele für sich. Die Bilanz des TSV Heist nach 18 Begegnungen setzt sich aus fünf Erfolgen, zwei Remis und elf Pleiten zusammen. Heist schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 68 Gegentore verdauen musste. In der Fremde ist beim TSV Heist noch Sand im Getriebe. Erst sieben Punkte sammelte man bisher auswärts.

Im Klassement liegen beide Teams dicht beieinander. Lediglich fünf Punkte machen den Unterschied aus. Vor allem die Offensivabteilung von Heist muss Seestermühe in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Die Vorzeichen versprechen ein Duell auf Augenhöhe.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

TSV Seestermüher Marsch

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

TSV Heist

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)