26.04.2019

Erfüllt Hemdingen-Bilsen die Erwartungen?

Kreisliga 8: TSV Seestermüher Marsch – TuS Hemdingen-Bilsen (Sonntag, 15:00 Uhr)

Dem TSV Seestermüher Marsch steht gegen den TuS Hemdingen-Bilsen eine schwere Aufgabe bevor. Der TSV Seestermüher Marsch gewann das letzte Spiel gegen den 1. FC Quickborn II mit 5:0 und nimmt mit 19 Punkten den 15. Tabellenplatz ein. Auch der TuS Hemdingen-Bilsen dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch der TuS Hasloh zuletzt mit 6:1 abgefertigt. Im Hinspiel hatte Hemdingen-Bilsen das heimische Publikum beglückt und mit 4:0 gesiegt.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des TSV Seestermüher Marsch sind 15 Punkte aus zwölf Spielen. Insbesondere an vorderster Front kommt die Heimmannschaft nicht zur Entfaltung, sodass nur 36 erzielte Treffer auf das Konto von Seestermühe gehen. Zuletzt lief es recht ordentlich für den TSV Seestermüher Marsch – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag. Die bisherige Ausbeute von Seestermühe: fünf Siege, vier Unentschieden und 16 Niederlagen.

Die Angriffsreihe des TuS Hemdingen-Bilsen lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 77 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Der Gast ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches neun Punkte. Die Hemdinger Mannschaft verbuchte 15 Siege, sechs Unentschieden und vier Niederlagen auf der Habenseite. Mit 51 gesammelten Zählern hat Hemdingen-Bilsen den zweiten Platz im Klassement inne.

Angesichts der schwächelnden Defensive des TSV Seestermüher Marsch und der ausgeprägten Offensivstärke des TuS Hemdingen-Bilsen sind die Karten im Vorfeld klar verteilt. Auf den TSV Seestermüher Marsch wartet ein dickes Kaliber, verlief die bisherige Spielzeit des TuS Hemdingen-Bilsen doch bedeutend besser als die Saison von Seestermühe.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

TSV Seestermüher Marsch

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

TuS Hemdingen-Bilsen

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)