24.05.2019

TSV Heist will weiter Boden gutmachen

Kreisliga 8: TSV Heist – TuS Holstein Quickborn (Sonntag, 13:00 Uhr)

Setzt der TuS Holstein Quickborn der Erfolgswelle des TSV Heist ein Ende? Die jüngsten Auftritte der Heimmannschaft brachten eine starke Ausbeute ein. Letzte Woche gewann der TSV Heist gegen den TuS Hasloh mit 2:1. Somit belegt Heist mit 41 Punkten den elften Tabellenplatz. Der TuS Holstein Quickborn siegte im letzten Spiel gegen den 1. FC Quickborn II mit 5:4 und liegt mit 42 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Das Hinspiel hatte Holstein Quickborn zu Hause mit 10:1 für sich entschieden.

Bisher verbuchte der TSV Heist 13-mal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen zwei Unentschieden und 14 Niederlagen. In der Verteidigung von Heist stimmt es ganz und gar nicht: 88 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Wenige Spiele vor dem Saisonende rangiert der TSV Heist im unteren Mittelfeld des Tableaus.

Der bisherige Ertrag des TuS Holstein Quickborn in Zahlen ausgedrückt: zwölf Siege, sechs Unentschieden und elf Niederlagen. Knapp vor Ausgang der Spielzeit rutscht der Gast auf den neunten Tabellenplatz. Auswärts ist der Knoten noch nicht geplatzt: Erst elf Punkte holte TuS Holstein.

Die letzten fünf Spiele hat der TSV Heist alle für sich entschieden und ist in der jetzigen Form sehr schwer zu bremsen. Gelingt es dem TuS Holstein Quickborn, diesen Lauf zu beenden? Die Mannschaften liegen mit einem Abstand von nur einem Punkt auf Schlagdistanz zueinander. Ins Straucheln könnte die Defensive von Heist geraten. Die Offensive von Holstein Quickborn trifft im Schnitt mehr als zweimal pro Match. Beide Mannschaften bewegen sich derzeit auf einem ähnlichen Spielniveau, sodass ein Favorit im Vorfeld kaum auszumachen ist.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe