12.10.2018

Kellerkinder unter sich

Kreisliga 8: TSV Seestermüher Marsch – Tangstedter SV (Sonntag, 15:00 Uhr)

Entgegen dem Trend – der TSV Seestermüher Marsch schaffte in den letzten acht Spielen nicht einen Sieg – soll für den Gastgeber im Duell mit dem Tangstedter SV wieder ein Erfolg herausspringen. Zuletzt musste sich Seestermühe geschlagen geben, als man gegen den TuS Hemdingen-Bilsen die siebte Saisonniederlage kassierte. Der letzte Auftritt von Tangstedt verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 2:4-Niederlage gegen Holsatia Elmshorn.

Derzeit belegt der TSV Seestermüher Marsch den ersten Abstiegsplatz. Auf Seestermühe passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste die Seestermüher Mannschaft bereits 36 Gegentreffer hinnehmen.

Der TSV überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg. Der Gast besetzt mit sieben Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Bei einem Ertrag von bisher erst drei Zählern ist die Auswärtsbilanz des Tangstedter SV verbesserungswürdig. Mit erschreckenden 42 Gegentoren stellt die Tangstedter Elf die schlechteste Abwehr der Liga.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zwei Siege ein. Die Kontrahenten liegen in der Tabelle beinahe gleichauf. Lediglich ein Zähler trennt die Teams aktuell. Mit dem TSV Seestermüher Marsch spielt Tangstedt gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

TSV Seestermüher Marsch

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

Tangstedter SV

Noch keine Aufstellung angelegt.