16.11.2018

Gipfeltreffen der Kreisliga 7

Kreisliga 7: FC Roland Wedel II – SV Rugenbergen II (Sonntag, 14:00 Uhr)

Im Topspiel fordert die Zweitvertretung des FC Roland Wedel die Reserve des SV Rugenbergen heraus. Gegen den TuS Osdorf II kam Roland Wedel II im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (3:3). Rugenbergen II dagegen schlug den SV West-Eimsbüttel am Sonntag mit 3:0 und hat somit Rückenwind. FCR II möchte gegen den SVR II die Scharte des Hinspiels auswetzen, als man mit 1:7 deutlich unterlag.

Mit 32 Punkten auf der Habenseite steht der FC Roland Wedel II derzeit auf dem vierten Rang. Die Heimmannschaft erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler. Die bisherige Ausbeute von Roland Wedel II: zehn Siege, zwei Unentschieden und vier Niederlagen. Mit 67 geschossenen Toren gehört Roland offensiv zur Crème de la Crème der Kreisliga 7. Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für FCR II wie am Schnürchen (6-0-2).

Nach 16 gespielten Runden gehen bereits 35 Punkte das Konto des SV Rugenbergen II und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – neun Punkte aus den letzten fünf Partien holte der Gast. Nur dreimal gab sich die Rugenberger Elf bisher geschlagen.

Im Tableau trennen die beiden Teams lediglich drei Zähler. Über vier Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt der FC Roland Wedel II vor. Rugenbergen II muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung von Roland Wedel II zu stoppen. Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

FC Roland Wedel II

Noch keine Aufstellung angelegt.

SV Rugenbergen II

Noch keine Aufstellung angelegt.