Kräftemessen der Kellerkinder

Kreisliga 7: Holsatia Elmshorn II – SV Blankenese (Sonntag, 13:00 Uhr)

12. April 2019, 09:02 Uhr

Die SV Blankenese will nach elf Spielen ohne Sieg bei der Zweitvertretung von Holsatia Elmshorn endlich wieder einen Erfolg landen. Am letzten Spieltag nahm Holsatia Elmshorn II gegen den SC Teutonia 10 die 22. Niederlage in dieser Spielzeit hin. Jüngst brachte die SV Halstenbek-Rellingen II der SV Blankenese die 18. Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Nachdem Holsatia im EMTV II sich im Hinspiel als keine große Hürde für Blankenese erwies und mit 1:4 verlor, soll es im Rückspiel besser laufen für Holsatia II.

Mit nur 13 Treffern stellt Holsatia Elmshorn II den harmlosesten Angriff der Kreisliga 7. Vom Glück verfolgt war der Gastgeber in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg. Mit lediglich sechs Zählern aus 24 Partien steht das Schlusslicht auf einem Abstiegsplatz.

Auf fremden Plätzen läuft es für die SV Blankenese bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler. Der Gast ist in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal zwei Punkte fuhr die Blankeneser Elf bisher ein. Im Angriff von Blankenese herrscht Flaute. Erst 19-mal brachte die SVB den Ball im gegnerischen Tor unter. Die SV Blankenese krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 14.

Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff Holsatia Elmshorn II bisher 139-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte die SV Blankenese bisher 88-mal das Nachsehen in dieser Saison. Welches Team am Ende die Nase vorn haben wird, ist angesichts eines vergleichbaren Potenzials schwer vorherzusagen.

Kommentieren