Hoisbütteler SV auf fremden Plätzen eine Macht

Kreisliga 6: TSV Sasel III – Hoisbütteler SV (Sonntag, 13:00 Uhr)

24. Mai 2019, 09:00 Uhr

Der TSV Sasel III will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen den Hoisbütteler SV punkten. Der TSV Sasel III siegte im letzten Spiel gegen den Rahlstedter SC II mit 8:2 und liegt mit 50 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Mit einem 1:1-Unentschieden musste sich der Hoisbütteler SV dagegen kürzlich gegen den TuS Berne II zufriedengeben. Das Hinspiel zwischen beiden Teams endete 3:2 für Sasel III.

Die passable Form des Gastgebers belegen zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen. Nach 29 Spielen verbucht der TSV Sasel III 15 Siege, fünf Unentschieden und neun Niederlagen auf der Habenseite.

Der Hoisbütteler SV tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an. Die Bilanz des Gastes nach 29 Begegnungen setzt sich aus 23 Erfolgen, zwei Remis und vier Pleiten zusammen. Der Defensivverbund des Absteigers steht nahezu felsenfest. Erst 30-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner.

Besonderes Augenmerk sollte der Hoisbütteler SV auf die Offensive des TSV Sasel III legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt. Trumpft Sasel III auch diesmal wieder mit Heimstärke (10-1-3) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem Hoisbüttel (11-1-2) eingeräumt. Auf dem Papier ist der TSV Sasel III zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Kommentieren