07.03.2019

MSV Hamburg II will wieder jubeln

Kreisliga 4: TSV Reinbek II – MSV Hamburg II (Samstag, 13:00 Uhr)

Die Reserve des MSV Hamburg will nach vier Spielen ohne Sieg bei der Zweitvertretung der TSV Reinbek endlich wieder einen Erfolg landen. Das letzte Ligaspiel endete für die TSV Reinbek II mit einem Teilerfolg. 2:2 hieß es am Ende gegen den SV Wilhelmsburg II. Der MSV Hamburg II kam zuletzt gegen den TuS Berne III zu einem 2:2-Unentschieden. Vor heimischer Kulisse fuhr der MSV II im Hinspiel einen 2:0-Sieg ein.

Die TSV Reinbek II findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für die Heimmannschaft dar. Der aktuelle Ertrag von Reinbek II zusammengefasst: dreimal die Maximalausbeute, fünf Unentschieden und zehn Niederlagen. 30:49 – das Torverhältnis von TSVR II spricht eine mehr als deutliche Sprache. Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden der TSV Reinbek II sind zwölf Punkte aus neun Spielen.

Mehr als Platz neun ist für den MSV Hamburg II gerade nicht drin. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der Gast nur einen Sieg zustande. Die 2. Mannschaft des MSV holte aus den bisherigen Partien fünf Siege, zwei Remis und zehn Niederlagen. In der Defensive drückt der Schuh beim MSV II, was in den bereits 52 kassierten Treffern nachhaltig zum Ausdruck kommt. Auswärts verbuchte der MSV Hamburg II bislang erst sechs Punkte.

Im Klassement trennen die beiden Mannschaften nur Kleinigkeiten. Während die TSV Reinbek II 14 Punkte auf dem Konto hat, sammelte der MSV Hamburg II bereits 17. Die Vorzeichen sprechen für ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Aufstellungen

TSV Reinbek II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

MSV Hamburg II

Noch keine Aufstellung angelegt.