15.11.2018

TuS Aumühle-Wohltorf unter Druck

Kreisliga 3: TuS Aumühle-Wohltorf – FSV Geesthacht (Freitag, 19:45 Uhr)

Der TuS Aumühle-Wohltorf muss mit einer schwarzen Serie von drei Niederlagen im Gepäck auch Liga-Schwergewicht FSV Geesthacht empfangen. Am letzten Sonntag verlief der Auftritt des TuS Aumühle ernüchternd. Gegen den SV Hamwarde kassierte man eine 1:2-Niederlage. Der FSV Geesthacht dagegen schlug den SC Wentorf II am Freitag mit 6:3 und hat somit Rückenwind. Im Hinspiel hatte Geesthacht einen klaren 3:0-Erfolg gelandet.

Aumühle befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Der Gastgeber verbuchte insgesamt drei Siege, zwei Remis und elf Niederlagen. Die Offensive des TuS Aumühle-Wohltorf zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 16 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des TuS Aumühle sind neun Punkte aus sieben Spielen.

Der FSV hat 32 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang zwei. Viermal ging der Gast bislang komplett leer aus. Hingegen wurde zehnmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen.

Mehr als zwei Tore pro Spiel muss Aumühle im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: der FSV Geesthacht kassiert insgesamt gerade einmal einen Gegentreffer pro Begegnung. Der TuS Aumühle-Wohltorf entschied kein einziges der letzten sechs Spiele für sich. Geesthacht tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an. Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht die Mannschaft des FSC Geesthacht als Favorit ins Rennen. Der TuS Aumühle muss alles in die Waagschale werfen, um gegen den FSV zu bestehen.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

TuS Aumühle-Wohltorf

Noch keine Aufstellung angelegt.

FSV Geesthacht

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)