29.11.2018

SV Grün-Weiss Harburg vor schwieriger Aufgabe

Kreisliga 1: Harburger SC – SV Grün-Weiss Harburg (Freitag, 20:00 Uhr)

Dem SV Grün-Weiss Harburg steht beim Harburger SC eine schwere Aufgabe bevor. Letzte Woche gewann der HSC gegen den FTSV Altenwerder II mit 2:0. Somit nimmt der Harburger SC mit 36 Punkten den dritten Tabellenplatz ein. GW Harburg dagegen trennte sich im vorigen Match 2:2 von der Hausbruch-Neugrabener TS. Im Hinspiel hatte der HSC einen 5:1-Kantersieg davongetragen.

Die Heimmannschaft weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von elf Erfolgen, drei Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor. Wer den Harburger SC besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 14 Gegentreffer kassierte die Elf des HSC. Angesichts der guten Heimstatistik (6-0-1) dürfte der HSC selbstbewusst antreten.

GWH krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 14. Der Gast verbuchte insgesamt vier Siege, zwei Remis und zehn Niederlagen. Auf den SV Grün-Weiss Harburg passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste GW Harburg bereits 51 Gegentreffer hinnehmen. Auf fremden Plätzen läuft es für GWH bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere drei Zähler.

Das große Plus des Harburger SC ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als zwei Treffer erzielt werden. Beim HSC sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Viermal in den letzten fünf Spielen verließ der Harburger SC das Feld als Sieger, während der SV Grün-Weiss Harburg in dieser Zeit sieglos blieb. Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für den HSC, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz des Harburger SC erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden von GW Harburg.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

Harburger SC

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SV Grün-Weiss Harburg

Noch keine Aufstellung angelegt.