07.03.2019

Hausbruch-Neugrabener TS vor schwieriger Aufgabe

Kreisliga 1: Harburger SC – Hausbruch-Neugrabener TS (Freitag, 20:00 Uhr)

Der Hausbruch-Neugrabener TS steht beim Harburger SC eine schwere Aufgabe bevor. Am letzten Spieltag kassierte der Harburger SC die dritte Saisonniederlage gegen den FC Süderelbe II. Der letzte Auftritt der Hausbruch-Neugrabener TS verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 1:2-Niederlage gegen Süderelbe II. Tore waren zwischen beiden Mannschaften im Hinspiel Mangelware (0:0), nun hoffen die Fans auf „Offensivkost“.

Erfolgsgarant für das gute Abschneiden des Harburger SC ist die funktionierende Defensive, die erst 18 Gegentreffer hinnehmen musste. Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für den Gastgeber wie am Schnürchen (7-0-1). Die Elf des HSC tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an. Nach 17 gespielten Runden gehen bereits 38 Punkte auf das Konto des HSC und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz.

Im Angriff weist die Hausbruch-Neugrabener TS deutliche Schwächen auf, was die nur 27 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Die Auswärtsbilanz des Gastes ist mit sechs Punkten noch ausbaufähig. Die HNT förderte aus den bisherigen Spielen vier Siege, sechs Remis und sechs Pleiten zutage. Mehr als Platz zehn ist für die Hausbruch-Neugrabener TS gerade nicht drin.

Die Hintermannschaft der Hausbruch-Neugrabener TS ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des Harburger SC mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Für die Hausbruch-Neugrabener TS wird es sehr schwer, beim Harburger SC zu punkten.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

Harburger SC

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

Hausbruch-Neugrabener TS

Noch keine Aufstellung angelegt.