04.10.2018

Der Spitzenreiter reist an

Kreisliga 1: SC Vier- und Marschlande III – FC Süderelbe II (Freitag, 20:00 Uhr)

Die Zweitvertretung des FC Süderelbe will die Erfolgsserie von drei Siegen beim SC Vier- und Marschlande III ausbauen. Am letzten Sonntag holte der SCVM III drei Punkte gegen den SV Grün-Weiss Harburg (6:5). Süderelbe II hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Samstag bezwang man den FC Viktoria Harburg mit 3:0.

In den letzten fünf Spielen schaffte der SC Vier- und Marschlande III lediglich einen Sieg. Die Zwischenbilanz des Gastgebers liest sich wie folgt: zwei Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen. Auf den SCVM III passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste der SC Vier- und Marschlande III bereits 33 Gegentreffer hinnehmen. Momentan besetzt der SCVM III den ersten Abstiegsplatz. Daheim hat der SC Vier- und Marschlande III die Form noch nicht gefunden: Die drei Punkte aus vier Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz.

Zuletzt lief es erfreulich für den FCS II, was zwölf Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen. In dieser Saison sammelte der Gast bisher sieben Siege und kassierte zwei Niederlagen. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des Ligaprimus stets gesorgt, mehr Tore als die 2. Mannschaft des FCS (47) markierte nämlich niemand in der Kreisliga 1.

Die Spielzeit des SC Vier- und Marschlande III war bislang von großer Defensivnot geprägt. Kann der SCVM III den Schalter ausgerechnet im nächsten Spiel umlegen, zählt Süderelbe II doch zu den torgefährlichsten Mannschaften der Liga? In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht FC Süderelbe II hieße.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SC Vier- und Marschlande III

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

FC Süderelbe II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)