28.02.2019

Krisenteam will punkten

Bezirksliga Ost: Barsbütteler SV – TSV Wandsetal (Freitag, 20:00 Uhr)

Die Ausbeute der letzten Spiele, in denen dem TSV Wandsetal nicht ein Sieg gelang, ist mager. Klappt die Trendwende gegen den Barsbütteler SV? Der Barsbütteler SV trennte sich im vorigen Match 1:1 vom TuS Hamburg. Der letzte Auftritt des TSV Wandsetal verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 1:3-Niederlage gegen den SC Schwarzenbek. Im Hinspiel begnügten sich beide Mannschaften mit einer 3:3-Punkteteilung.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des Barsbütteler SV sind elf Punkte aus neun Spielen. Mehr als Platz sechs ist für den Gastgeber gerade nicht drin. Der Barsbütteler Elf überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg. Barsbüttel holte aus den bisherigen Partien sechs Siege, fünf Remis und sechs Niederlagen.

Die Auswärtsbilanz des TSV Wandsetal ist mit sechs Punkten noch ausbaufähig. Der Gast findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 13. Der Aufsteiger muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Die Mannschaft des TSV Wandsetal entschied kein einziges der letzten zehn Spiele für sich. Zwei Siege, drei Remis und elf Niederlagen hat Wandsetal derzeit auf dem Konto. Auf den TSV Wandsetal passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste Wandsetal bereits 51 Gegentreffer hinnehmen. Der TSV Wandsetal hat mit dem Barsbütteler SV im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Kommentieren

Mehr zum Thema