08.03.2019

ASV Hamburg daheim eine Macht

Bezirksliga Ost: ASV Hamburg – TuS Hamburg (Sonntag, 13:00 Uhr)

Beim kommenden Gegner des TuS Hamburg lief es zuletzt wie am Schnürchen – der ASV Hamburg wird mit Sicherheit eine knifflige Aufgabe. Der ASV Hamburg tritt mit breiter Brust an, wurde doch der ETSV Hamburg zuletzt mit 3:2 besiegt. Die 13. Saisonniederlage kassierte der TuS Hamburg am letzten Spieltag gegen den Oststeinbeker SV. Im Hinspiel fuhr der ASV gegen den TuS Hamburg die Punkte bereits durch einen 2:0-Erfolg ein. Ein gutes Omen für das anstehende Rückspiel?

Nach 17 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für den ASV Hamburg 41 Zähler zu Buche. In der Defensive des Heimteams griffen die Räder ineinander, sodass der ASV im bisherigen Saisonverlauf erst 18-mal einen Gegentreffer einsteckte. Der ASV Hamburg ist zu Hause noch immer ohne Punktverlust.

Mit erschreckenden 62 Gegentoren stellt der TuS Hamburg die schlechteste Abwehr der Liga. Auswärts drückt der Schuh – nur drei Punkte stehen auf der Habenseite des Gastes. Derzeit belegt die 1. Mannschaft des TuS Hamburg den ersten Abstiegsplatz.

Über drei Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt der ASV Hamburg vor. Der TuS Hamburg muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung des ASV zu stoppen. Beim ASV Hamburg sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Viermal in den letzten fünf Spielen verließ der ASV das Feld als Sieger, während der TuS Hamburg in dieser Zeit sieglos blieb.

Der ASV Hamburg reitet auf einer Erfolgswelle und verließ den Platz in den letzten drei Spielen als Gewinner. Dagegen siegte der TuS Hamburg schon seit 16 Spielen nicht mehr. Daher sollte der TuS Hamburg für den ASV in der derzeitigen Form keine große Hürde sein.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Aufstellungen

ASV Hamburg

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

TuS Hamburg

Noch keine Aufstellung angelegt.