SCVM ist Gastgeber für Schwarzenbek

Bezirksliga Ost: SC Vier- und Marschlande – SC Schwarzenbek (Sonntag, 15:00 Uhr)

08. März 2019, 12:00 Uhr

Der SC Vier- und Marschlande will im Spiel gegen den SC Schwarzenbek nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Der SC Vier- und Marschlande musste sich am letzten Spieltag gegen den SC Wentorf mit 1:3 geschlagen geben. Der SC Schwarzenbek dagegen gewann das letzte Spiel gegen den TSV Wandsetal mit 3:1 und nimmt mit 14 Punkten den zwölften Tabellenplatz ein. Der SCVM hatte im Hinspiel bei Schwarzenbek die Nase klar mit 6:1 vorn gehabt.

Die Saison des SC Vier- und Marschlande verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat das Heimteam sechs Siege, vier Unentschieden und sieben Niederlagen verbucht. Vier- und Marschlande steht aktuell auf Position acht und hat in der Tabelle viel Luft nach oben.

Wo beim SC Schwarzenbek der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 20 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Lediglich sieben Punkte stehen für den Gast auswärts zu Buche. Der aktuelle Ertrag von Schwarzenbek zusammengefasst: viermal die Maximalausbeute, zwei Unentschieden und elf Niederlagen.

Besonderes Augenmerk sollte der SC Schwarzenbek auf die Offensive des SC Vier- und Marschlande legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt. Der SCVM wie auch Schwarzenbek haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen. Formal ist der SC Schwarzenbek im Spiel gegen den SC Vier- und Marschlande nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich Schwarzenbek Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Kommentieren