31.08.2018

Kann ETSV Hamburg den Trend ändern?

Bezirksliga Ost: ASV Bergedorf 85 – ETSV Hamburg (Sonntag, 14:00 Uhr)

Der ETSV Hamburg will beim ASV Bergedorf 85 die schwarze Serie von vier Niederlagen beenden. Während der ASV 85 nach dem 18:0 über den FC Bergedorf 85 mit breiter Brust antritt, musste sich der ETSV zuletzt mit 0:7 geschlagen geben.

Der ASV Bergedorf 85 bekleidet mit neun Zählern Tabellenposition vier. Mit 27 geschossenen Toren gehört der Gastgeber offensiv zur Crème de la Crème der Bezirksliga Ost. Drei Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des Aufsteigers.

Der ETSV Hamburg findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. In der Defensive drückt der Schuh beim Gast, was in den bereits 22 kassierten Treffern nachhaltig zum Ausdruck kommt. Nur einmal ging die Mannschaft des ETSV in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld. In dieser Saison sammelte der ETSV bisher einen Sieg und kassierte vier Niederlagen.

Über fünf Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt der ASV 85 vor. Der ETSV Hamburg muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung des ASV Bergedorf 85 zu stoppen. Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht der ASV 85 als Favorit ins Rennen. Der ETSV muss alles in die Waagschale werfen, um gegen den ASV Bergedorf 85 zu bestehen.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe