08.11.2018

Niendorf III empfängt Sperber zum Rückrundenstart

Bezirksliga Nord: Niendorfer TSV III – SC Sperber (Samstag, 11:30 Uhr)

Setzt der SC Sperber der Erfolgswelle des Niendorfer TSV III ein Ende? Die jüngsten Auftritte des Heimteams brachten eine starke Ausbeute ein. Niendorf III siegte im letzten Spiel gegen den USC Paloma II mit 3:1 und liegt mit 20 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Sperber hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Freitag bezwang man den VfL 93 Hamburg mit 4:1. Das Hinspiel hatte der Sperber zu Hause mit 2:0 gewonnen.

Im Tableau ist für den NTSV III mit dem neunten Platz noch Luft nach oben. Zuletzt lief es erfreulich für den Niendorfer TSV III, was elf Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen. Die Bilanz der bisherigen Saison von Niendorf III kommt ausgeglichen daher: Jeweils fünf Siege, Unentschieden und Niederlagen hat man zutage gefördert. Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des NTSV III sind acht Punkte aus sechs Spielen.

Der SC Sperber findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Der Gast muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Zuletzt lief es recht ordentlich für Sperber – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag. Die Zwischenbilanz des Sperber liest sich wie folgt: vier Siege, zwei Remis und neun Niederlagen. Auf den SC Sperber passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste Sperber bereits 42 Gegentreffer hinnehmen. In der Fremde ist beim Sperber noch Sand im Getriebe. Erst drei Punkte sammelte man bisher auswärts. Formal ist der SC Sperber im Spiel gegen den Niendorfer TSV III nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich Sperber Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Kommentieren

Mehr zum Thema