Bei GWE wachsen für St. Pauli III die Bäume in die Höhe

Bezirksliga Nord: Grün-Weiss Eimsbüttel – FC St. Pauli III (Freitag, 19:45 Uhr)

14. März 2019, 13:01 Uhr

Nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden fünf Partien steht der FC St. Pauli III am Freitag im Spiel gegen Grün-Weiss Eimsbüttel mächtig unter Druck. Grün-Weiss Eimsbüttel siegte im letzten Spiel gegen den SC Sperber mit 4:3 und liegt mit 28 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Auf heimischem Terrain blieb der FC St. Pauli III dagegen am vorigen Freitag aufgrund der 0:1-Pleite gegen den TSV Sasel II ohne Punkte. Das Hinspiel zwischen St. Pauli III und GW Eimsbüttel endete 1:1.

Mit acht Siegen weist die Bilanz von Grün-Weiss Eimsbüttel genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder.

Im Angriff des FC St. Pauli III herrscht Flaute. Erst 18-mal brachte der Gast den Ball im gegnerischen Tor unter. Der bisherige Ertrag des Schlusslichts in Zahlen ausgedrückt: ein Sieg, fünf Unentschieden und 15 Niederlagen. Ligaweit fängt kein Team mehr Gegentreffer als die 3. Mannschaft des FCSP. Man kassierte bereits 56 Tore gegen sich. Mit nur acht Zählern auf der Habenseite ziert Sankt Pauli das Tabellenende der Bezirksliga Nord. In der Fremde ist bei St. Pauli III noch Sand im Getriebe. Erst zwei Punkte sammelte man bisher auswärts.

Bei Grün-Weiss Eimsbüttel sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ die Heimmannschaft das Feld als Sieger, während der FC St. Pauli III in dieser Zeit sieglos blieb. St. Pauli III ist in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal einen Punkt fuhr St. Paulis Elf bisher ein.

Grün-Weiss Eimsbüttel reitet auf einer Erfolgswelle und verließ den Platz in den letzten drei Spielen als Sieger. Dagegen gewann der FC St. Pauli III schon seit 16 Spielen nicht mehr. Daher sollte St. Pauli III für GW Eimsbüttel in der derzeitigen Form keine große Hürde sein.

Kommentieren

Mehr zum Thema