26.10.2018

Meso will den ersten Dreier vor eigenem Publikum

Bezirksliga Süd: SVS Mesopotamien – SV Rot-Weiß Wilhelmsburg (Sonntag, 15:00 Uhr)

Dem SVS Mesopotamien steht gegen den SV Rot-Weiß Wilhelmsburg eine schwere Aufgabe bevor. Letzte Woche siegte Mesopotamien gegen den TSV Neuland mit 4:3. Somit belegt Meso mit elf Punkten den 14. Tabellenplatz. Die vierte Saisonniederlage kassierte RW Wilhelmsburg am letzten Spieltag gegen den SC Vier- und Marschlande II.

Bislang fuhr der SVS Mesopotamien drei Siege, zwei Remis sowie acht Niederlagen ein. Im Angriff bringt die Heimmannschaft deutliche Schwächen zutage, was sich an den nur 18 geschossenen Treffern erkennen lässt. Daheim hat Mesopotamien die Form noch nicht gefunden: Die zwei Punkte aus sechs Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz.

RWW hat 25 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang vier. Beim Gast greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 13 Gegentoren stellt der Aufsteiger die beste Defensive der Bezirksliga Süd.

Mehr als zwei Tore pro Spiel muss Meso im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: der SV Rot-Weiß Wilhelmsburg kassiert insgesamt gerade einmal einen Gegentreffer pro Begegnung. Dieses Spiel wird für den SVS Mesopotamien sicher keine leichte Aufgabe, da RW Wilhelmsburg 14 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SVS Mesopotamien

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SV Rot-Weiß Wilhelmsburg

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)