12.04.2019

Quickborn in der Bredouille

Bezirksliga West: 1. FC Quickborn – Kummerfelder SV (Sonntag, 14:00 Uhr)

Dem 1. FC Quickborn steht gegen den Kummerfelder SV eine schwere Aufgabe bevor. Am letzten Spieltag kassierte der 1. FC Quickborn die 13. Saisonniederlage gegen den SC Egenbüttel. Das letzte Ligaspiel endete für den Kummerfelder SV mit einem Teilerfolg. 1:1 hieß es am Ende gegen den SC Hansa 11. Man sieht sich immer zweimal im Leben, und so hat Quickborn gegen Kummerfeld die Möglichkeit, Wiedergutmachung für die 0:8-Hinspielniederlage zu betreiben.

Ein kleiner Hoffnungsschimmer für den 1. FC Quickborn: Von den insgesamt 19 Zählern wurden immerhin zwölf Punkte auf heimischem Boden geholt. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem Gastgeber auch nur ein Sieg in fünf Partien. Die Quickborner Elf findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 13. Die formschwache Abwehr, die bis dato 70 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von Quickborn in dieser Saison.

Lediglich zehn Punkte stehen für den Kummerfelder SV auswärts zu Buche. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte der Gast. Zehn Siege, vier Remis und sechs Niederlagen hat die Kummerfelder Mannschaft momentan auf dem Konto. Mit 34 Punkten auf der Habenseite steht Kummerfeld derzeit auf dem vierten Rang.

Angesichts der schwächelnden Defensive des 1. FC Quickborn und der ausgeprägten Offensivstärke des Kummerfelder SV sind die Karten im Vorfeld klar verteilt. Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Der Kummerfelder SV ist in der Tabelle besser positioniert als der 1. FC Quickborn und aktuell zudem äußerst formstark.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

1. FC Quickborn

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

Kummerfelder SV

Noch keine Aufstellung angelegt.