19.11.2018

Ein Joker-Held namens Düring

Landesliga Hansa: Dersimspor Hamburg – FC Voran Ohe, 1:0 (1:0)

Am Sonntag begrüßte Dersimspor den FC Voran Ohe. Die Begegnung ging mit 1:0 zugunsten des Gastgebers aus. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Das Hinspiel hatte Dersimspor bei Voran Ohe noch mit 4:2 für sich entschieden.

Dersimspor nahm in der Startelf drei Veränderungen vor und begann die Partie mit Waseq, Atug und Toprak statt Dogan, Eröksüz und Derouiche. Voran Ohe tauschte auf sechs Positionen. Dort standen Sandig, Woost, Maxim Gassmann, Ohl, Saqib und Andersson für Gläser, Schenkenberg, Sulinski, Ilja Gassmann, Kaufmann und Blohm in der Startformation.

Auf Seiten der Gastgeber sollte sich allerdings ein anderer Wechsel auszahlen – und zwar einer, der im Laufe des Spiels stattfand: Nach 40 Minuten kam Giovanni Düring für Rafat Waseq ins Spiel und sorgte gleich für den bestmöglichen Einstand: Denn ehe der Schiedsrichter die Akteure zur Pause bat, erzielte Düring das 1:0 (41.). Ein Tor machte also zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus – und so sollte es auch bis zum Ende bleiben. Obwohl Dersim mit  Karim Derouiche in der 61. Minute für Blerim Murtezani eine weitere Offensivkraft auf das Feld schickte, gelang der Elf von Trainer Sven Siebert kein weiterer Treffer mehr. 

Der Zu-Null-Sieg lässt Dersimspor passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Desim knüpft mit dem Sieg an zumindest auf dem Papier die guten Auftritte an: In der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte Dersimspor Hamburg neun Siege, vier Unentschieden und kassierte nur vier Niederlagen.

Trotz der Niederlage fällt Ohe in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz drei. Mit insgesamt 31 Zählern befindet sich Dersimspor voll in der Spur. Die Formkurve des FC Voran Ohe dagegen zeigt nach unten. Als nächstes steht für Dersimspor Hamburg eine Auswärtsaufgabe an. Am Freitag (19 Uhr) geht es gegen den Bramfelder SV. Voran Ohe empfängt – ebenfalls am Freitag – den SV Altengamme.

Kommentieren

Mehr zum Thema