19.11.2018

Rohr trifft – Rantzau siegt

Landesliga Hammonia: SSV Rantzau – FK Nikola Tesla, 1:0 (1:0)

Durch ein 1:0 holte sich der SSV Rantzau in der Partie gegen den FK Nikola Tesla drei Punkte. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld nahezu gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Im Hinspiel hatte Nikola Tesla einen 1:0-Sieg gefeiert.

Rantzau startete im Vergleich zur Vorwoche mit zwei personellen Veränderungen in die Partie: Thieme und Bruns für Matern und Lohmann. Auch der FK Nikola Tesla stellte um und begann mit Sossou und Prostran für Müller und Vasiljevic.

Nach 18 Minuten blieb es Jan-Niklas Rohr vorbehalten, die 1:0-Führung des SSV Rantzau per Kopf zu markieren. Mit einem Tor Vorsprung für die Heimmannschaft ging es für die beiden Teams nach dem Pausenpfiff in die Kabinen. Der Aufsteiger wechselte für den zweiten Durchgang: Christoph Bendix spielte für Onur Tiryaki weiter. In der 57. Minute stellte derweil Nikola Tesla personell um: Per Doppelwechsel kamen Ali Arslan und Ilyaz Senay auf den Platz und ersetzten Andy Asare-Kumi Poku und Milos Dinkovic. Doch es nützte nichts mehr. Mit dem Schlusspfiff durch Marco Kulawiak (SC Teutonia 10) siegte der Aufsteiger bei Tesla.

Nach diesem Erfolg steht Rantzau auf einem starken achten Platz in der Landesliga Hammonia.

Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte der FK Nikola Tesla deutlich. Insgesamt nur vier Zähler weist der Gast in diesem Ranking auf. Durch diese Niederlage fällt die Teslas Elf in der Tabelle auf Platz zehn zurück. Kommende Woche tritt der SSV Rantzau beim FC Union Tornesch an (Sonntag, 14:00 Uhr), parallel genießt Nikola Tesla Heimrecht gegen Eintracht Lokstedt.

Kommentieren

Mehr zum Thema