26.11.2018

Paloma sorgt früh für klare Verhältnisse

Landesliga Hammonia: USC Paloma – SV Halstenbek-Rellingen, 4:1 (3:0)

Der USC Paloma erreichte einen deutlichen 4:1-Erfolg gegen die SV Halstenbek-Rellingen. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Paloma. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Im Hinspiel hatte sich die Heimmannschaft auf dem Platz der SVHR die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und mit 1:0 gewonnen.

Während beim USC Paloma diesmal Kröger und Schiemann für Iwosa und Mandelkau begannen, standen bei der SVHR Böhm und Sievertsen statt Schöttke und Ghadimi Nouran in der Startelf. Paloma erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Denny Schiemann traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Bereits in der 15. Minute erhöhte Dominic Ulaga den Vorsprung des Tabellenführers. Mit dem 3:0 durch Tom Bein schien die Partie bereits in der 22. Minute mit dem USC einen sicheren Sieger zu haben. Der tonangebende Stil des USC Paloma spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Christian Najjar ersetzte zu Beginn der zweiten Halbzeit bei die SV Halstenbek-Rellingen Marcel Böhm. Beide sind für die gleiche Position nominiert. In der 61. Minute brachte Ole Sievertsen das Netz für den Gast zum Zappeln. Ab der 67. Minute bereicherte der für Bein eingewechselte Torben Lindholm Paloma im Vorwärtsgang. Peter Iwosa war es, der kurz vor Ultimo das 4:1 besorgte und den USC inklusive Anhang damit von höheren Gefilden träumen lässt (90.). Am Schluss schlug der Tauben-Klub die SVHR vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Mit beeindruckenden 52 Treffern stellt der USC Paloma den besten Angriff der Landesliga Hammonia. Die Elf von der Brucknerstraße knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte Paloma 15 Siege, zwei Unentschieden und kassierte nur eine Niederlage. Wer soll den USC noch stoppen? Der USC Paloma verbuchte gegen die SV Halstenbek-Rellingen die nächsten drei Punkte und führt das Feld der Landesliga Hammonia weiter an.

Trotz der Niederlage belegt die SVHR weiterhin den neunten Tabellenplatz. Mit insgesamt 47 Zählern befindet sich Paloma voll in der Spur. Die Formkurve der SV Halstenbek-Rellingen dagegen zeigt nach unten. Als Nächstes steht für den USC eine Auswärtsaufgabe an. Am Freitag (19:30 Uhr) geht es gegen den SSV Rantzau. Die SVHR tritt zwei Tage später daheim gegen den SC Nienstedten an.

Kommentieren

Mehr zum Thema