16.05.2019

Bei VfB Lübeck wachsen für VfL Oldenburg die Bäume in die Höhe

Regionalliga Nord: VfB Lübeck – VfL Oldenburg (Samstag, 14:00 Uhr)

Die beste Mannschaft der Rückrunde, der VfB Lübeck, empfängt VfL Oldenburg. Gegen den SC Weiche Flensburg 08 kam der VfB Lübeck im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (0:0). VfL Oldenburg dagegen gewann das letzte Spiel und hat nun 25 Punkte auf dem Konto. Im Hinspiel hatte Lübeck bei Oldenburg die volle Punktzahl eingefahren (2:0).

Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – neun Punkte aus den letzten fünf Partien holte der VfB Lübeck. Das Heimteam wartet mit einer Bilanz von insgesamt 21 Erfolgen, acht Unentschieden sowie vier Pleiten auf. Der Defensivverbund von Lübeck ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 21 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Die Lübecker Elf kann die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (12-4-0).

Zu den sieben Siegen und vier Unentschieden gesellen sich bei VfL Oldenburg 22 Pleiten. Der Gast befindet sich nach 33 Spielen kurz vor Ende der Saison im Tabellenkeller. Mit erschreckenden 74 Gegentoren stellt Oldenburg die schlechteste Abwehr der Liga. Im Saisonendspurt bekommt es VfL Oldenburg einmal mehr mit einem schweren Brocken zu tun, wie der Blick aufs gegenwärtige Tableau eindeutig beweist.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften