22.03.2019

FC Eintracht Norderstedt auf dem absteigenden Ast

Regionalliga Nord: FC Eintracht Norderstedt – SV Drochtersen-Assel (Sonntag, 14:00 Uhr)

FC Eintracht Norderstedt konnte in den letzten vier Spielen nicht punkten. Mit dem SV Drochtersen-Assel kommt am Sonntag auch noch ein starker Gegner. Der letzte Auftritt von FC Eintracht Norderstedt verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 1:2-Niederlage gegen den TSV Havelse. Letzte Woche siegte der SV Drochtersen-Assel gegen den VfL Wolfsburg II mit 1:0. Damit liegt Drochtersen-Assel mit 44 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Im Hinspiel hatte der SV Drocht.-A. auf heimischem Terrain einen 5:1-Sieg verbucht.

In der Defensive drückt der Schuh bei FC Eintracht Norderstedt, was in den bereits 52 kassierten Treffern nachhaltig zum Ausdruck kommt. Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden von Norderstedt sind 18 Punkte aus 13 Spielen. Acht Siege, fünf Remis und zwölf Niederlagen hat die Heimmannschaft derzeit auf dem Konto. Im Tableau ist für EN mit dem 15. Platz noch Luft nach oben.

Achtmal ging der SV Drochtersen-Assel bislang komplett leer aus. Hingegen wurde 13-mal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen fünf Punkteteilungen. FC Eintracht Norderstedt entschied kein einziges der letzten fünf Spiele für sich. In den letzten fünf Partien rief der SV Drochtersen-Assel konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte.

FC Eintracht Norderstedt muss einen Gala-Tag erwischen, um gegen den SV Drochtersen-Assel etwas auszurichten. Angesichts der gegnerischen Formstärke und der Tabellenposition ist Norderstedt lediglich der Herausforderer.

Kommentieren

Mehr zum Thema