21.02.2019

Lübeck heimstark

Regionalliga Nord: VfB Lübeck – FC Eintracht Norderstedt (Samstag, 14:00 Uhr)

Beendet FC Eintracht Norderstedt den jüngsten Triumphzug des Gegners? Der VfB Lübeck wandelte zuletzt auf dem Erfolgspfad. Der VfB Lübeck siegte im letzten Spiel gegen Holstein Kiel II mit 3:0 und liegt mit 44 Punkten weit oben in der Tabelle. FC Eintracht Norderstedt dagegen erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 1:6 als Verlierer im Duell mit dem VfL Wolfsburg II hervor. Im Hinspiel konnte kein Sieger ermittelt werden. Die Mannschaften trennten sich remis mit 1:1.

Der VfB Lübeck gewann den Großteil der Punkte zu Hause, insgesamt 30 Zähler. Aus diesem Grund dürfte die Heimmannschaft sehr selbstbewusst auftreten. Zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Lübeck dar. Die Lübecker Elf weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 13 Erfolgen, fünf Punkteteilungen und vier Niederlagen vor. Die Defensive des VfB (18 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Regionalliga Nord zu bieten hat.

FC Eintracht Norderstedt holte auswärts bisher nur elf Zähler. Im Tableau ist für den Gast mit dem zwölften Platz noch Luft nach oben. Die Eintracht muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Acht Siege, fünf Remis und neun Niederlagen hat Norderstedts Elf momentan auf dem Konto. Norderstedt schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 46 Gegentore verdauen musste. Dieses Spiel wird für FC Eintracht Norderstedt sicher keine leichte Aufgabe, da der VfB Lübeck 15 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Kommentieren

Mehr zum Thema