22.11.2018

VfL Oldenburg unter Druck

Regionalliga Nord: FC Eintracht Norderstedt – VfL Oldenburg (Samstag, 14:00 Uhr)

VfL Oldenburg will bei FC Eintracht Norderstedt die schwarze Serie von vier Niederlagen beenden. Jüngst brachte der SV Werder Bremen II Norderstedt die achte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Oldenburg musste sich im vorigen Spiel dem VfL Wolfsburg II mit 1:2 beugen. Im Hinspiel konnte kein Sieger ermittelt werden. Die Mannschaften trennten sich remis mit 2:2.

In der Defensive drückt der Schuh bei EN, was in den bereits 37 kassierten Treffern nachhaltig zum Ausdruck kommt. Die Heimmannschaft findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf.

Mit erschreckenden 42 Gegentoren stellt VfL Oldenburg die schlechteste Abwehr der Liga. Die letzten Auftritte waren mager, sodass der Gast nur eines der letzten fünf Spiele gewann. Bisher verbuchte der Tabellenletzte dreimal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen drei Unentschieden und 13 Niederlagen. Oldenburg besetzt mit zwölf Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Auf dem Papier ist VfL Oldenburg zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Kommentieren

Mehr zum Thema