11.10.2018

Hat SV Drocht.-A. die Niederlage verarbeitet?

Regionalliga Nord: SV Drochtersen-Assel – VfB Lübeck (Freitag, 19:00 Uhr)

Der SV Drochtersen-Assel will im Spiel gegen den VfB Lübeck nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Drochtersen-Assel zog gegen den Lüneburger SK Hansa am letzten Spieltag mit 1:3 den Kürzeren. Das letzte Ligaspiel endete für Lübeck mit einem Teilerfolg. 0:0 hieß es am Ende gegen den BSV SW Rehden.

Der SV Drocht.-A. verlor mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur vier Punkte ein. Die bisherige Ausbeute des Gastgebers: fünf Siege, drei Unentschieden und fünf Niederlagen.

Der VfB befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte. Der Gast weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von sieben Erfolgen, vier Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Mit 25 ergatterten Punkten steht die Lübecker Elf auf Tabellenplatz zwei. Der VfB Lübeck holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Der Defensivverbund von Lübeck ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst sieben kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Formstärke und Tabellenposition sprechen für den VfB. Der SV Drochtersen-Assel bleibt die Rolle des Herausforderers.

Kommentieren

Mehr zum Thema