11.05.2019

Halle hält die Null fest

3. Liga: Hallescher FC – Eintracht Braunschweig, 1:0 (1:0)

Erfolglos ging der Auswärtstermin der Eintracht Braunschweig beim Hallescher FC über die Bühne. Braunschweig verlor das Match mit 0:1. Hundertprozentig überzeugen konnte der Hallescher FC dabei jedoch nicht. Das Heimteam war im Hinspiel gegen die Eintracht Braunschweig zu einem knappen 1:0-Sieg gekommen.

Robin Becker musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Felix Burmeister weiter. Vor 10.034 Zuschauern ging der Hallescher FC in Front: Bentley Baxter Bahn war vom Punkt erfolgreich. Die Eintracht Braunschweig glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte Schiedsrichter Dingert (Gries) beide Teams mit der knappen Führung für Halle in die Kabinen. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Manuel Janzer von Braunschweig den Platz. Für ihn spielte Mike Feigenspan weiter (52.). Der Halbzeitstand von 1:0 war letztlich auch das Endergebnis. Damit hatte sich der HFC bereits vor dem Pausenpfiff auf die Siegerstraße gebracht.

Trotz des Sieges bleibt der Hallescher FC auf Platz vier. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden von Halle ist die funktionierende Defensive, die erst 32 Gegentreffer hinnehmen musste.

Durch diese Niederlage fiel die Eintracht Braunschweig in der Tabelle auf Platz 14 zurück. Als Nächstes steht für den Hallescher FC eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (13:30 Uhr) geht es gegen den Karlsruher SC. Die Eintracht Braunschweig empfängt – ebenfalls am Samstag – den Energie Cottbus.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe