26.04.2019

FC Carl Zeiss Jena schielt nach oben

3. Liga: SpVgg Unterhaching – FC Carl Zeiss Jena (Sonntag, 13:00 Uhr)

Setzt die SpVgg Unterhaching der Erfolgswelle des FC Carl Zeiss Jena ein Ende? Die jüngsten Auftritte des Gastes brachten eine starke Ausbeute ein. Zwar blieb die SpVgg Unterhaching nun seit neun Partien ohne Sieg, aber gegen den SC Fortuna Köln trennte man sich zuletzt wenigstens mit einem 1:1-Remis. Der FC Carl Zeiss Jena hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Samstag bezwang man den SV Wehen Wiesbaden mit 3:1. Ein Tor hatte im Hinspiel den entscheidenden Unterschied gemacht. Am Ende hatte Unterhaching einen knappen 5:4-Sieg gefeiert.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden der SpVgg Unterhaching sind 23 Punkte aus 17 Spielen. Der bisherige Ertrag der Heimmannschaft in Zahlen ausgedrückt: neun Siege, 15 Unentschieden und zehn Niederlagen. Kurz vor Saisonultimo bekleidet die Spielvereinigung den 13. Rang des Klassements.

Auswärts verbuchte der FC Carl Zeiss Jena bislang erst 16 Punkte. In der Verteidigung von Carl Zeiss Jena stimmt es ganz und gar nicht: 53 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Nach 34 absolvierten Begegnungen stehen für den FCC acht Siege, 13 Unentschieden und 13 Niederlagen auf dem Konto. Jena belegt mit 37 Punkten den 19. Tabellenplatz.

Zwei Unentschieden und drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Die SpVgg Unterhaching kann einfach nicht gewinnen. Der FC Carl Zeiss Jena tritt mit einer positiven Bilanz von elf Punkten aus den letzten fünf Spielen an. Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander. Carl Zeiss Jena trifft auf einen hartgesottenen Gegner. Unterhaching ging zur Sache und kassierte bereits 74 Gelbe Karten. Ist der FCC für den Schlagabtausch gewappnet? Die Vorzeichen versprechen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe