18.04.2019

FCC formstark

3. Liga: FC Carl Zeiss Jena – SV Wehen Wiesbaden (Samstag, 14:00 Uhr)

Der FC Carl Zeiss Jena will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen den SV Wehen Wiesbaden punkten. Der FC Carl Zeiss Jena gewann das letzte Spiel gegen den F.C. Hansa Rostock mit 2:1 und nimmt mit 34 Punkten den 19. Tabellenplatz ein. Letzte Woche siegte der SV Wehen Wiesbaden gegen den SC Fortuna Köln mit 3:0. Somit belegt Wehen Wiesbaden mit 58 Punkten den dritten Tabellenplatz. Carl Zeiss Jena kam im Hinspiel gegen den SVWW zu einem knappen 3:2-Sieg. Wird das Rückspiel wieder eine enge Angelegenheit?

Die Heimbilanz des FC Carl Zeiss Jena ist ausbaufähig. Aus 16 Heimspielen wurden nur 18 Punkte geholt. Zuletzt lief es recht ordentlich für die Heimmannschaft – acht Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag. Bisher verbuchte Jena siebenmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen 13 Unentschieden und 13 Niederlagen. In der Verteidigung von Carl Zeiss Jena stimmt es ganz und gar nicht: 52 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen.

Der SV Wehen Wiesbaden tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an. 18 Siege und vier Remis stehen elf Pleiten in der Bilanz des Gastes gegenüber. 63 Tore – mehr Treffer als Wiesbaden erzielte kein anderes Team der 3. Liga.

Angesichts der schwächelnden Defensive des FC Carl Zeiss Jena und der ausgeprägten Offensivstärke des SV Wehen Wiesbaden sind die Karten im Vorfeld klar verteilt. Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für den SV Wehen Wiesbaden, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz von Wehen Wiesbaden erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des FC Carl Zeiss Jena.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe