18.04.2019

Bei Halle hängen die Trauben hoch

3. Liga: Hallescher FC – TSV 1860 München (Samstag, 14:00 Uhr)

Der TSV 1860 München will im Spiel beim Hallescher FC nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Der Hallescher FC siegte im letzten Spiel gegen den SV Meppen mit 2:0 und belegt mit 56 Punkten den vierten Tabellenplatz. Der TSV 1860 München dagegen zog gegen den SC Preußen 06 Münster am letzten Spieltag mit 0:1 den Kürzeren. Im Hinspiel fand sich beim Stand von 1:1 kein Sieger. Wird es im Rückspiel anders?

Der bisherige Ertrag des Hallescher FC in Zahlen ausgedrückt: 16 Siege, acht Unentschieden und neun Niederlagen. Wer den Gastgeber besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 29 Gegentreffer kassierte die Hallenser Elf.

In den letzten fünf Spielen schaffte der TSV 1860 München lediglich einen Sieg. Mit elf Siegen und elf Niederlagen weist der Gast eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht Sechzig München im Mittelfeld der Tabelle.

Dass der Hallescher FC den Gegner gerne mit raueren Methoden bearbeitet, zeigen 76 Gelbe Karten und drei Rote Karten. Es bleibt abzuwarten, ob sich der TSV 1860 München davon beeindrucken lässt. Auf dem Papier ist der TSV 1860 München zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe